Das Band der Familie in verschiedenen Kulturen

Familien gibt es in jeder Kultur und wir wollen sie gemeinsam mit euch kennenlernen!

Wir haben Gäste aus verschiedenen Ländern eingeladen, die uns ihre Kultur näher bringen und vom Zusammenleben in der Familie berichten.

Sie stellen uns ihr Heimatland vor und zeigen uns Spiele, Tänze und kleine Basteleien aus ihrer Kindheit. Außerdem kochen wir zusammen ein landestypisches Mittagessen.
Am Ende der Projektwoche wollen wir euren Familien mit einer kleinen Aufführung zeigen, was ihr alles gelernt habt.

Dieses Projekt können wir dank der finanziellen Unterstützung der Landeshauptstadt Erfurt, der Sparkassenstiftung Erfurt und der SWE Stadtwerke Erfurt GmbH realisieren, vielen Dank!

Wann?

in den Herbstferien vom 07.10.-11.10.2019 jeweils von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr. (Anmeldeschluss 06.09.2019)

Wo?

Tanztenne Petersberg in Erfurt

Wie viel kostet der Spaß?

40 € pro Woche

Fragen und Anmeldung?

Meldet euch unter 0361/421 34 99 oder auf info@tfe-erfurt.de .

Das war unsere Projektwoche in den Sommerferien

Freitag

Was für eine ereignisreiche Woche! Von Präsentationen, gemeinsamen Kochen über Tanz und Spiele haben wir viel erlebt. Das Gelernte der letzten Tage haben wir in einer Ausstellung den Eltern vorgestellt. Wir haben Wissenswertes über die Länder China, Vietnam, Ecuador und Brasilien erfahren, aber auch unser eigenes Heimatland Deutschland näher betrachtet.
Für die Abschlussaufführung mussten wir zuvor jedoch noch einiges vorbereiten. So waren Stift und Papier schnell zur Hand und wir legten los!
Wir wollen uns bei allen Helfer*innen und Teilnehmer*innen bedanken für die tollen Momente!

Donnerstag

Wusstet ihr, dass Brasilien 23-mal so groß ist wie Deutschland? Und dass Faultiere, Ameisenbären und Piranhas dort leben? Carolina hat uns heute viele interessante Dinge aus Brasilien gezeigt! Es wurde viel getanzt – so wie beim Karneval in Rio, Acerola-Saft probiert und Brigadeiros (Pralinen aus Kondensmilch, Kakao und Kokos) geformt und in Streuseln gewälzt. Zum Mittag gab es Farofa de Cuscuz, ein Gericht aus Maismehl, Käse, Paprika und Wurst. Allen hat es sehr gut geschmeckt! Am Nachmittag wurde es dann wieder sportlich. Mit Murmeln und Steinen probierten wir verschiedene Spiele aus Brasilien aus, die Carolina mit ihren Geschwistern und Freunden in ihrer Kindheit spielte. Für das Spiel Peteca mussten wir allerdings erst aktiv werden. Die Teilnehmenden bastelten kleine mit Mehl gefüllte Säckchen, die mit Federn geschmückt wurden. Auf einem eigens dafür aufgebauten Parcour war die Geschicklichkeit gefragt. Wir sagen Danke für den schönen Tag und freuen uns schon auf die morgige Abschlusspräsentation.

Mittwoch

¡Bienvenido a Ecuador! Heute lernten wir die Heimat von Vanessa kennen. Sie stellte uns den Karneval, Weihnachten (Navidad) sowie andere wichtige Festtage vor. Die bunten Bilder und Videos vom Karneval ließen die letzte Müdigkeit vergehen, denn das bunte Treiben regte alle zum mittanzen und -singen an!
Auch in Ecuador spielt die Familie eine große Rolle. Vanessa stellte sie uns vor, sogar alle 17 Cousins und Cousinen!
Mit "colada morada" - einem Getränk ähnlich wie Früchtepunsch sowie "llapingachos " - gebratenen Kartoffelpfannkuchen mit Käsefüllung stärkten wir uns für den Nachmittag. Vanessa zeigte uns mit der Hilfe von Carolina viele verschiedene Spiele aus ihrer Kindheit und wir spielten alle im Garten des Kommandantenhauses nach.
Zum Abschluss bastelten wir gemeinsam aus einer Flasche und einem Faden das Spiel "Balero", ein Jonglierspielzeug, mit dem Ziel, den Ball zu fangen.

Dienstag

Nachdem viele schöne Lotusblüten und Flaggen entstanden, begannen die Vorbereitungen für das Mittagessen. Die Kinder raspelten Karotten, schnitten Gurken und hackten Erdnüsse für Bun tron (gemischte Nudeln mit Hühnchen).

Glücklich und satt hörten die Teilnehmenden Hien gespannt zu als Sie ein Brettspiel aus Ihrer Kindheit - "O an quan" vorstellte. Dieses Spiel bereitete den Kindern so viel Freude, das sie es in jeder freien Minute spielten.

Sie lernten auch, welche spannenden Feiertage es in Vietnam gibt und basteltelten passend zu einigen Festen Laternen.

Hien zeigte uns auch wie unterschiedlich Kulturen und Familien sein können.

Zum Abschluss des Projekttages überraschte uns Hien mit dem Kuchen Bong Lan (Kuchen gefüllt mit grünem Klebreis), welcher uns noch einmal die Möglichkeit gab, die vietnamische Kultur mit unserem Geschmackssinn zu erleben.

Gemeinsam wollen wir uns bei Hien bedanken, dass Sie uns Ihre Heimat ein Stück näher gebracht hat!

Montag

Unser Projekt startete mit einer Reise ins ferne China. Bingyu Wang erzählte uns von ihrer Heimat, ihrer Familie und dem chinesischen Frühlingsfest. Mit buntem Papier, Scheren und Stiften in den Händen ließen die Teilnehmenden individuelle Scherenschnitte entstehen. Gemeinsam kochten wir Jiaozi - Teigtaschen mit einer Gemüse-Hackfleischfüllung. Gestärkt und mit neuer Energie wurde am Nachmittag das "Taschentuch-Spiel" gespielt, welches wir unter dem Namen Plumpsack kennen.

Das war unsere Projektwoche in den Winterferien